Tag Archives: Brasilien

WM 2014: Die ersten WM-Tickets wurden verlost

Bei der ersten Ticket-Ziehung für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wurden rd. 890.000 Karten vergeben, 18.019 gingen davon an Fußball-Fans in Deutschland. Dies gab der Fußballweltverband FIFA gestern bekannt.

Wie bereits im Vorfeld angekündigt wurde gingen die meisten Tickets (ca. 72 Prozent) mit 625.276 Karten an Fans aus dem WM-Gastgeberland Brasilien. Auf Platz zwei landeten die USA (66.646), gefolgt von England (22.257) und Deutschland (18.019). Insgesamt wurden in der ersten Ticketziehung mehr als 6,2 Millionen Bestellungen registriert. Bis zum 10. November wird die FIFA nun alle Besteller, ob sie ein Ticket ergattern konnten. Am begehrtesten waren Tickets für die WM-Spielorte Rio de Janeiro (94.500), Brasilia (48.540) und Sao Paulo (46.916). Die Ziehung fand unter notarieller Aufsicht im englischen Manchester statt. 

Für wen spielt Diego Costa bei der WM 2014?

Eine WM im eigenem Land? Ein Traum für jeden Fußballer, für fast jeden! Der gebürtige Brasilianer Diego Cosa von Atletico Madrid möchte kommendes in Brasilien lieber für Spanien auflaufen anstatt für die Selecao.

Diego Costa gehört derzeit zu den besten Stürmer in Europa, der 25-jährige Stürmer von Atletico Madrid erzielte bisher in 14 Pflichtspielen 14 Tore. Mit seinen Leistungen hat er nun zwei Nationalmannschaften bzw- -trainer auf sich aufmerksam gemacht, doch für wen er kommendes Jahr auflaufen wird scheint derzeit noch nicht final geklärt zu sein.

WM 2014: Brasilien möchte gegen steigende Preise vorgehen

In knapp acht Monaten ist es endlich soweit, dann beginnt mit der Fußball-Weltmeisterschaft eins der größten internationalen Sportevents. Die große Nachfrage und das begrenzte Angebot führen derzeit dazu, dass die Preise für Hotelbuchungen und Inlandsflüge in Brasilien deutlich anziehen. Die brasilianische Regierung möchte nun gegen Wucherpreise während der WM 2014 vorgehen.

Das während der WM 2014 sämtliche Preise in Brasilien, vor allem jene in der Tourismusbranche, anziehen liegt in der Natur der Sache und ist bis zu einem gewissen Grad nachvollziehbar. Doch was sich derzeit im Gastgeberland anbahnt grenzt schon fast an Wucher. Zahlreiche Hotels in Rio de Janeiro verlangen zur WM zum Teil drei- bis viermal so hohe Tarife wie zu normalen Zeiten. Inlandsflüge zwischen den Stadtflughäfen von Rio und Sao Paulo 800 Euro, wie lokale Medien berichten. An normalen Tagen sind die Tickets für den knapp einstündigen Flug für 10 bis 20 Prozent dieser Summe zu haben.