Deutschland – Chile: Härtetest im Confed Cup für B-Elf

credits: Steindy/wikimedia.org


(Artikelbild: Die DFB-Elf im Jahr 2011 – seither hat sich viel getan. Im Confed Cup in Russland läuft überhaupt eine B-Elf auf. Bild von wikimedia.org, Urheber: Steindy/wikimedia.org)

Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 findet der erste Höhepunkt des FIFA Confederations Cup 2017 statt. Dabei trifft um 20:00 Uhr deutscher Zeit (21:00 Ortszeit) die DFB-Elf auf den Copa America Sieger Chile.

Die Begegnung der Gruppe B findet in der rund 45.000 Zuschauer fassenden Arena von Kasan statt, der an der Wolga gelegenen, achtgrößten Stadt Russlands. Beide Teams stehen nach den jeweiligen Auftaktsiegen bereits mit einem Bein im Halbfinale, möchten sich aber sicherlich gerade in diesem Spiel keine Blöße geben.

Deutsche Mannschaft mit holprigem Auftakt

In ihrem ersten Spiel gegen die Auswahl von Australien wusste die deutsche Mannschaft noch nicht zu überzeugen. Der junge Kader von Coach Jogi Löw ging zwar früh mit 1:0 in Führung, vergab danach allerdings eine Reihe von Möglichkeiten und musste schließlich sogar den Ausgleich hinnehmen.

Auch nach dem 3:1 durch Goretzka kamen die Socceroos nochmals bis auf ein Tor heran und ließen im Anschluss die eine oder andere Chance auf den Ausgleich liegen. Die deutsche B-Elf offenbarte dabei vor allem in der Defensivabteilung einige Unstimmigkeiten, die gegen La Roja abgestellt werden müssen.


youtube – Sportschau

In der Offensive wird ein schnelleres Umschaltspiel und vor allem eine bessere Chancenverwertung von Nöten sein, wenn Deutschland aus eigener Kraft Gruppensieger werden möchte.

Langes Zittern bei Chilenen

Auch der Copa America Sieger 2015 konnte im ersten Gruppenspiel gegen Kamerun nicht vollends überzeugen. Da eine Vielzahl an Möglichkeiten nicht genutzt wurde, musste La Roja bis zur 81. Minute warten, als Vidal die Fans der chilenischen Nationalmannschaft mit dem Tor zum 1:0 erlöste.

Im Gegensatz zum deutschen Team reiste Chile mit beinahe allen Stars zum Confed Cup nach Russland. Superstar Sanchez wurde gegen die Afrikaner erst in der zweiten Spielhälfte eingewechselt, wird aber wohl in der Begegnung mit der DFB-Elf trotz angeschlagenem Knöchel von Beginn an auflaufen.


youtube – FIFATV

Für den Weltranglistenvierten wird das Duell mit dem Weltmeister von 2014 der erste richtige Gradmesser seit langer Zeit. Sowohl in der südamerikanischen WM-Qualifikation als auch in den Testspielen vor dem Confederations Cup zeigte die Truppe von Coach Pizzi keine überzeugenden Leistungen.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.