Estádio Governador Magalhães Pinto: Ein Fußballtempel für Brasilien

Fußballstadion Mineiarao. Quelle: wikimedia.org/Luan S. R.

(Artikelbild: Das Stadion Mineirão in Belo Horizonte, Quelle: wikimedia.org/Luan S. R.)

Das Estádio Governador Magalhães Pinto, kurz Mineirão genannt, steht im Stadtteil Pampulha der brasilianischen Millionenstadt Belo Horizonte, der Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais. Der Bundesstaat liegt im Südosten Brasiliens, die Bewohner nennt man „Mineiros“.

Minas Gerais hat eine Fläche, die ungefähr der von Frankreich entspricht und rund 20,9 Millionen Einwohner. Damit ist es nach São Paulo der bevölkerungsreichste Bundesstaat Brasiliens.
Das Mineirão ist eines von 12 Stadien, in denen das größte Fußballereignis der Jahres 2014 über die Bühne gehen wird.

Die zwölf brasilianischen Städte wurden am 31. Mai 2009 von der FIFA bekanntgegeben. Ursprünglich hatten sich 17 Städte um die Austragung der Spiele beworben. Das Stadion ist die Spielstätte der Klubs Atlético Mineiro und Cruzeiro Belo Horizonte. Nach dem Umbau von 2012 verfügt es über eine Kapazität von 62.160 Zuschauern. Das Estádio Mineirão ist damit einer der größten Fußballtempel Brasiliens. Der Baubeginn erfolgte im Jahr 1963. Bis zur Eröffnung im Jahr 1965 waren in etwa 5000 Personen an der Errichtung des Stadions beteiligt.

Die Selecao selbst ist bereits zweimal im Stadion aufgelaufen, als man 2004 und 2008 bei der Qualifikation für die Weltmeisterschaft gegen Argentinien antrat.

Umbau für die WM 2014

Im Rahmen des Umbauprojekts wurden das Spielfeld abgesenkt, die Stadionanbindung optimiert und weitere Modernisierungen vorgenommen. Dabei steht stets das Prinzip der Nachhaltigkeit im Vordergrund. So soll zum Beispiel das Regenwasser genutzt werden. Bis zu 6.270.000 Liter können aufgefangen und gespeichert werden. Des Weiteren wurden VIP-Logen, ein Restaurant und eine Pressetribüne errichtet und zahlreiche technische Modernisierungen vorgenommen.

Das erste Spiel im renovierten Mineirão fand am 3. Februar 2013 zwischen den Heimmannschaften Cruzeiro und Atlético statt. Am 9. Juni 2013 war es die Spielstätte der brasilianischen Nationalmannschaft als sie ein Freundschaftsspiel gegen Frankreich bestritten.

Während der WM 2014 in Brasilien wird das Mineirão in Belo Horizonte am 14. Juni 2014 für das Spiel Kolumbien gegen Griechenland aus der Gruppe C erstmals Schauplatz des Fußballevents sein. Der nächste Austragungstag im Mineirão folgt am 17. Juni 2014, wenn Belgien gegen Algerien aus der Gruppe H aufläuft. Schließlich kehren am 21. Juni Argentinien gegen den Iran aus der Gruppe F in Mineirão ein. Das letzte Gruppenspiel findet am 24. Juni 2014 in Belo Horizonte statt, wenn sich Costa Rica gegen England aus der Gruppe D gegenüberstehen.

Auch im Achtel- und Halbfinale wird das Mineirão Schauplatz der Fußball WM 2014 sein. Am 28. Juni 2014 spielt der Sieger aus der Gruppe A gegen den Zweitplatzierten aus der Gruppe B, während im Halbfinale am 8. Juli 2014 der Viertelfinal-Sieger 1 gegen den Viertelfinal-Sieger 2 in Belo Horizonte um den Einzug ins WM-Finale kämpfen.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.