Post-WM Aufgaben werden abgesteckt: EM Quali Auslosung am 23.02.2014

Während sich die deutschen Nationalspieler langsam auf die WM in Brasilien vorbereiten (das nächste Testspiel findet am 5. März gegen Chile statt), steht auf anderer Ebene eine Entscheidung bevor: am Wochenende werden im französischen Nizza die Gruppen für die EM-Qualifikation ausgelost.

Was der DFB-Auswahl unmittelbar nach der Weltmeisterschaft in Brasilien blüht, das entscheidet sich am 23. Februar 2014 ab 12:00 mitteleuropäischer Zeit. Im Palais des Congrés Acropolis in Nizza fällt die Entscheidung über die deutschen Gruppengegner in der Qualifikation zur EM 2016. Die Ex-Europameister Ruud Gullit und Bixente Lizarazu fungieren gemeinsam mit 13 anderen Fußballprofis als Losfeen.

Deutschland befindet sich gemeinsam mit dem Titelverteidiger Spanien, Holland, Italien, England, Portugal, Griechenland, Russland, Bosnien und Herzegowina in Lostopf 1. Als schwersten Gegner könnte aus Topf zwei die Ukraine, Schweden, die Schweiz oder Dänemark zugelost werden.

Bereits im September, also knapp zwei Monate nach dem WM-Finale in Brasilien, muss die deutsche Auswahl dann bereits zu Spieltag 1 der EM Qualifikation antreten. In insgesamt 10 Spieltagen werden bis Mitte Oktober 2015 die ersten EM-Tickets aus der Gruppenphase heraus gelöst. In den Play-offs Mitte November werden dann die restlichen Startplätze vergeben. Im Dezember 2015 findet dann bereits die Auslosung der Gruppen für die Endrunde in Frankreich statt.

Dort werden dann im Sommer 2016 erstmals 24 statt wie bisher 16 Mannschaften um den Henri-Delaunay-Pokal kämpfen. Dies bedeutet mehr Spiele, mehr Austragungsstätten und eine längere Turnierdauer. Das neue Konzept der „Fußballwoche“ soll zudem durch neue Anstoßzeiten bereits während der Qualifikation dafür sorgen, dass die Spiele einem breiteren Publikum zugänglich sind.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.