WM-Teilnehmer: Ab März startet die sportliche Vorbereitung

Bereits im Jänner hat der Deutsche Fußball-Bund den sportlichen Fahrplan der deutschen Auswahl zur WM 2014 bekannt gegeben. Vier Länderspiele und 10 Tage Trainingslager stehen auf dem Programm.

Schon für den 5. März ist der erste Test angesetzt. In Stuttgart ist die chilenische Nationalmannschaft zu Besuch, mit den Deutschen den Ernstfall zu simulieren. Auch die übrigen, für die Endrunde in Brasilien qualifizierten Mannschaften,  nutzen den Termin, um sich in WM-Form zu bringen. Dabei greifen unter anderem WM-Gastgeber Brasilien und Kroatien auf Bundesligalegionäre zurück.

Kroatien und Brasilien holen sich Hilfe aus der Bundesliga

Selecao-Trainer Luiz Felipe Scolari setzt im Match gegen Südafrika auf die Bayern-Spieler Dante und Rafinha, sowie auf Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg. Für die Spieler ist es die letzte Gelegenheit, sich vor der offiziellen Bekanntgabe des WM-Kaders am 5. Mai 2014 für einen Platz zu empfehlen. Niko Kovac, Coach der kroatischen Auswahl, setzt im Test auf Mario Mandzukic (Bayern München), Ivan Perisic und Ivica Olic (VfL Wolfsburg) sowie Milan Badelj und Ivo Ilicevic (Hamburger SV).

Ab Mai, wenn die Ligasaison sich dem Ende neigt, geht es in der Vorbereitung dann Schlag auf Schlag:

DFB-Kader macht sich in Südtirol WM-fit

Bevor es für die endgültige Auswahl am 21.05.2014 für knapp 10 Tage ins Trainingslager nach Südtirol geht, ist am 13. desselben Monats noch ein Test gegen Polen angesetzt. Ob es Jogi Löw gelingt, seine Spieler  innerhalb der kurzen Zeit im Passeiertal zu einer schlagkräftigen Einheit zu formen, lässt sich dann im Spiel gegen Kamerun, gleich im Anschluss an das Lager, am 1. Juni, erproben. Den letzten Schliff verleiht schließlich das Benefizländerspiel gegen Armenien, nur 5 Tage später.

Anschließend, am nächsten Tag, geht es gleich weiter zum Flughafen und nach Brasilien, wo das WM-Quartier in Santo André bezogen wird.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.