WM-Qualifikation: Niko Kovac übernimmt Kroatien

Wie der kroatische Fußballverband HNS gestern in Zagreb bekannt gab löst Niko Kovac den bisherigen Nationaltrainer Igor Stimac als Teamchef des kroatischen Fußball-Nationalteams, das die direkte WM-Qualifikation verpasst hat. Kovac trainierte bisher die U21-Auswahl Kroatiens.

Die 0:2-Niederlage am Dienstag zum Abschluss der WM-Qualifikation in Schottland war bereits die dritte Pleite der Kroaten in der Gruppenphase, so viele Niederlagen musste das Team seit noch in keinem Zyklus hinnehmen. Unmittelbar nach der Niederlage bot der bisherige Nationaltrainer Igor Stimac öffentlich seinen Rücktritt an:

Ich habe meinen Spielern gesagt, dass es meine moralische Pflicht ist, meinen Rücktritt anzubieten. Nicht weil ich glaube, dass ich diesen Job nicht zu Ende bringen könnte, sondern weil ich glaube, dass es der richtige Schritt ist

Der kroatische Fussballverband HNS hat das Rücktrittsgesuch von Stimac am Mittwoch angenommen und den bisherigen U21-Coach und ehemaligen Bundesligaprofi Niko Kovac als Nachfolger präsentiert. HNS-Präsident Davor Suker äußerte sich wie folgt zu diesem Schritt:

Stimac ist ein guter Freund von mir, deshalb war die Entscheidung umso schwieriger. Aber die jüngsten Resultate haben uns keine Wahl gelassen

Kovac bestritt insgesamt 83x Länderspiele für die Feurigen und hat nun die Aufgabe Kroatien über die Playoffs Mitte November doch noch zur WM 2014 in Brasilien zu führen. Die Begegnung der WM-Relegation werden kommenden Montag ausgelost. Kroatien kann dabei auf Schweden, Frankreich, Island oder Rumänien treffen.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.