Curitiba zur WM 2014: Arena de Baixada

Wenn im Jahr 2014 die WM in Brasilien ausgetragen wird, ist Curitiba, die Hauptstadt des Bundesstaates Paraná, einer der Austragungsorte. Besucher der 1,7-Millionen-Stadt können neben den spannenden Fußballspielen etliche touristische und kulturelle Highlights erleben.

Curitiba gilt als die sauberste und sicherste Stadt Brasiliens, nicht zuletzt, da hier umfassende Städteplanungen erfolgreich durchgeführt wurden. Das bevorzugte Fortbewegungsmittel in der Stadt stellen die verschiedenen Buslinien dar, die straff organisiert und mit hohen Geschwindigkeiten fahren. Dieses Verkehrsmodell wurde so gut angenommen, dass sich die Anzahl der Autofahrer in Curitiba um 28 Prozent verringert hat. Auch für Besucher, die zur WM nach Brasilien kommen, sind diese Fahrten günstig und sinnvoll – die „Linha Turismo Curitiba“ steuert die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an.

Curitiba: Metropole in Brasilien

Als Stadtmitte von Curitiba ist der Praca Tiradentes auch ein guter Ort, um mit einer Stadtbesichtigung zu beginnen: Hier steht die Catedral Basílica de Nossa Senhora da Luz und von dort fährt auch die Touristen-Buslinie ab. Die historische Mitte der Stadt stellt die Largo da Ordem dar, in der man auch hervorragend ausgehen kann.

Trotz der modernen Ausrichtung der Hauptstadt Paranás können Besucher auch die Geschichte der Metropole im brasilianischen Süden erfahren, die eng mit den Einwanderern unterschiedlicher Nationalitäten verbunden ist: Neben dem berühmten Botanischen Garten finden sich etwa ein deutscher, ein italienischer und ein portugiesischer Wald, ein japanischer Platz und ein ukrainischer Park, sowie der Tanguá Park, der sich mit den indianischen Ureinwohnern in der Region beschäftigt.

Mit vielen geschichtlichen und historischen Museen und Theatern bietet Curitiba Abwechslung und Einblicke in die vielschichtige Kultur Brasiliens, in Malls und Einkaufsstraßen, wie der „Rua 224 Horas“, in der die Geschäfte ganztägig geöffnet haben, wird für das Shopping-Vergnügen gesorgt. Vom Torre Panorâmica hat man zudem einen atemberaubenden Ausblick über die gesamte Metropole.

WM 2014 in der Arena de Baixada

Der WM-Spielort Curitiba ist einer von 11 weiteren Austragungsorten, in denen sich die Stadien für die Fußballprofis aus aller Welt befinden. Da Sport im Allgemeinen und Fußball im Besonderen einen wichtigen Aspekt der Hauptstadt von Paraná darstellen, finden sich auch etliche große und moderne Spielstätten, während das Estádio Joaquim Américo Guimarães, auch Arena da Baixada genannt, für die WM-Spiele ausgesucht wurde und vier von ihnen in den Vorrunden präsentieren wird.

Hinterlass uns einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.